Fragen
  • Sind Sie mit der Effektivität Ihres Mahnwesens zufrieden? Ist ein positiver Trend erkennbar?
  • Können Vertrieb & Lager die Vollständigkeit des Rechnungsausgangsbuches und damit Ihrer Zahlungseingänge sicherstellen? Oder kann es auch vorkommen, dass nicht alle Warenentnahmen fakturiert werden?
  • Wird in Ihrem Einkauf eventuell Geld verschenkt durch versäumte Skonti und Boni?
  • Ist Ihre Rechnungsprüfung & Zahlungsfreigabe gut aufgestellt? Auch bei fiktiven oder doppelten Rechnungen mit vermögensschädigendem Hintergrund?
  • Ist Ihr nicht-monetäres Vermögen optimal geschützt? Bestehen für Ihre Immobilien und Anlagen noch angemessener Versicherungsschutz? Ist Ihr Vorratsvermögen gegen Diebstahl und sonstigen Schwund gesichert? Kann Ihre Lagerbuchhaltung eventuelle Diebstähle identifizieren? Kann die Rechnungsprüfung Minderlieferungen / Mehrberechnungen identifizieren?
  • Sind Sie mit Ihrem internen Berichtswesen zufrieden? Ist eine effiziente Steuerung Ihres Unternehmens mit Ihren Buchhaltungsdaten möglich? Welche Rückschlüsse ziehen Sie aus den Bilanz- und Liquiditätsanalysen der letzten Jahre?
  • Haben Ihnen Ihre Plan-Abweichungsanalysen wertvolle Hinweise für die Zukunft gegeben?
  • Kennen Sie die sog. Durchgriffshaftung auf den Gesellschafter? Oder die persönliche Geschäftsführer-Haftung wegen Verletzung von Sorgfaltspflichten? Im schlimmsten Fall haftet der Gesellschafter-Geschäftsführer sogar doppelt!
  • Kann Ihnen Ihr Vertragsmanagement jederzeit einen Überblick darüber gehen, welche finanziellen Verpflichtungen Sie bereits verbindlich eingegangen sind?
  • Fiktive Mitarbeiter, echtes Gehalt - ein Klassiker in der Wirtschaftskriminalität, der immer wieder vorkommt. Auch bei Ihnen?
  • Sind IT-Berechtigungen sinnvoll verteilt? Oder gilt sinngemäß das Motto: „SAP_ALL für alle“?


Wenn Sie mindestens eine der elf Fragen nicht zufriedenstellend für sich beantworten konnten, empfehlen wir Ihnen eine Kurz-Risikoanalyse, bei der Sie auf die oben genannten und auf noch weitere Fragen kurze, schnelle und günstige Antworten erhalten.
Im Rahmen der jährlichen Jahresabschlussprüfung kann diese Risikoanalyse ausführlich vertieft werden.